Aktionstipp - Goldrausch

WEITERFÜHRENDE LINKS UND LITERATURTIPPS

  • Die Stiftung Elektro-altgeräte-Register koordiniert das Recycling von Elektrogeräten: www.stiftung-ear.de

IDEE

 

Alte Elektrogeräte sind kostbare Ressourcenlager. Ihre wertvollen Inhaltsstoffe dürfen dem Kreislauf nicht verloren gehen. Die größten Hindernisse für die Entsorgung: Mensch muss sich aufraffen, das Zeug zu entsorgen. In Schrank oder Keller stört es nicht. Und: Wo war noch gleich die Sammelstelle? Diese Kreislaufblocker könnt ihr ausschalten und die Schätze heben. Holt sie einfach bei den Leuten in eurer Nachbarschaft ab – ihr Dank ist euch gewiss.

 

UMSETZUNG

 

Vorbereitung

 

[1] Vom Fön bis zum Toaster, vom Computer bis zum Mixer, vom MP3-Player bis zum Fernseher – alle alten Elektrogeräte könnt ihr bei der kommunalen Sammelstelle abgeben. Kündigt eure Lieferung vorher an.

 

[2] Organisiert euch Anhänger oder Transporter samt FahrerIn für den Transport. Je auffälliger ihr unterwegs seid, desto mehr Menschen könnt ihr – ganz nebenbei – auf das Thema aufmerksam machen. Plakate mit coolen Slogans lenken die Blicke auf euer Gefährt.

 

[3] Entwerft einen schicken Flyer mit ein paar Hintergrundinformationen und werft ihn einige Tage zuvor in die Briefkästen. Sollten die Leute zum Sammelzeitpunkt nicht zu Hause sein, bittet darum, dass die Geräte gut geschützt vor die Tür gestellt werden.

 

Los geht‘s

 

[4] Nun kann der Goldrausch starten – ihr müsst die Geräte nur noch einsammeln. Wenn ihr bei den Leuten klingelt, stellt euch noch einmal persönlich vor und verweist auf euren Flyer.

 

[5] Schade wäre es, wenn noch funktionstüchtige Geräte in der Sammelstelle landen, denn Weiterverwendung ist bekanntermaßen besser als Recycling.

 

[6] Jetzt auf zur Sammelstelle. Wenn ihr schon einmal hier seid, schaut euch doch mal um, welche Ressourcenschätze

hier lagern.

 

ERWEITERUNG

 

Da neuere Handymodelle für viele Leute attraktiver sind, funktionieren die Geräte häufig noch, wenn sie aussortiert werden. Aber auch bei den kaputten ist es besser, sie getrennt zu sammeln, weil das Recycling dann um einiges effizienter ist. Richtet doch eine ständige Handy-Sammelstelle ein. Bestimmte Anlaufstellen kaufen euch die Geräte sogar ab. Damit könnt ihr Geld als Spende für einen guten Zweck sammeln.


Illustrationen: Frau Gröschke von der Spree