Save the Date!

Vom 19.09. bis 04.10. finden die nächsten Aktionswochen statt

Auch in diesem Jahr seid ihr wieder herzlich dazu aufgerufen, im Rahmen der Trashbusters-Aktionswochen aktiv zu werden und etwas gegen die Vermüllung von Gewässern zu unternehmen. Los geht es am 19. September, dem International Coastal Cleanup Day, an dem weltweit hunderttausende Menschen Strände und Ufer säubern. Wenn ihr bis zum 04. Oktober eine Aktion durchgeführt habt, könnt ihr euch zudem für unsere AquaAwards bewerben und Preise im Gesamtwert von 2.000 Euro gewinnen. Alle weiteren Informationen findet ihr hier.

 

Eure Sicherheit und Gesundheit sind uns wichtig. Bitte achtet bei der Planung und Umsetzung eurer Aktionen auf die regionalen Vorgaben der Behörden. Am besten seht ihr euch die Verhaltensregeln an, die das Robert-Koch-Institut empfiehlt, und schützt euch und eure Mitmenschen. Und natürlich freuen wir uns auch, wenn ihr als Einzelperson aktiv werdet und eure Umwelt von Müll befreit.


Gemeinsam gegen die Plastikflut in Gewässern!

Die Seite für Mülljäger*innen

Mach mit bei dem Projekt Trashbusters der NAJU und setze dich ein gegen Plastikmüll. Für die Zukunft unserer Gewässer!

NAJU | H. Albrecht
NAJU | H. Albrecht

Die Mission

Trashbusters starten Aktionen an Küsten, Stränden und Ufern

Seit 2015 haben wir mit vereinten Kräften "klar Schiff" an Gewässern und an Land gemacht! Auf dieser Seite wollen wir euch weiterhin die Möglichkeit geben, euch über das Problem zu informieren, wollen euch Aktionstipps an die Hand geben und euch für Aktionen fit machen.

Warum?

Die Gründe dafür sind einleuchtend: Etwa 70 Prozent der Erdoberfläche ist mit Wasser bedeckt, der allergrößte Teil der Wassermassen befindet sich in unseren Weltmeeren. Umso erschreckender ist es, dass mehr als 10 Millionen Tonnen Müll jedes Jahr in die Ozeane gelangen, etwa 75 Prozent davon aus Plastik. Wissenschaftler*innen haben mindestens fünf große Müllstrudel entdeckt, in denen der Plastikmüll teilweise eine Fläche einnimmt, die inzwischen so groß ist wie ganz Mitteleuropa. Wissenschaftler*innen schätzen, dass sich ungefähr 51 Billionen Mikroplastiktpartikel in unseren Meeren befinden. Das sind 500 mal mehr, als es Sterne in unserer Galaxie gibt. Das hat schon jetzt sichtbare und in Zukunft unvorhersehbare Auswirkungen auf Ökosysteme und auf die Lebensqualität der Menschen.

Was?

Für die Trashbusters gibt es also jede Menge zu tun. Es gilt, Küsten, Strände, Seen, Fließgewässer und Meere zu reinigen und wichtige Aufklärungsarbeit zu leisten. Auch die Aufräumarbeit an Land ist wichtig, denn über Umwege landet der Müll (fast) immer auch in Gewässern.


Glückwunsch an die Gewinner*innen der Aqua Awards 2019!

Fünf hervorragende Einsendungen ausgezeichnet

In diesem Jahr haben uns zahlreiche tolle Einsendungen für die Aqua Awards erreicht. Fünf Aktionen haben unsere Jury besonders überzeugt. Welche das sind, könnt ihr auf der Unterseite zu den Gewinner*innen der Aqua Awards 2019 nachlesen: *Klick*


Darum brauchen wir Beach-Cleanups

Foto: pixabay.com | Matthias Groeneveld
Foto: pixabay.com | Matthias Groeneveld

Abfall in Gewässern ist ein zunehmendes Problem. Beach-Cleanups sind eine von vielen Möglichkeiten etwas dagegen zu tun. Hier teilt unser Praktikant Leander (15) seine Erfahrungen und Meinung dazu mit euch.


WWF Jugend Sachsen
WWF Jugend Sachsen

Erzähle deinen Freund*innen davon!