Aktionstipp - Maul aufreißen

WEITERFÜHRENDE LINKS UND LITERATURTIPPS

  • Das deutsche Portal zum Thema Littering www.littering.de trägt Fakten, Kampagnen und Aktionsideen zusammen
  • Eine Kampagnenseite aus der Schweiz gegen Littering www.littering.ch Unter dem Menüpunkt Kampagnenmittel finden sich viele Ideen zum Thema Littering und Abfall

IDEE

 

Weggekickte Getränkeverpackungen, achtlos ausgespucke Kaugummis und die alte Frittentüte - sie verunstalten Innenstädte, Rastplätze und Parks. Dieses sogenannte Littering drückt nicht nur auf den Wohlfühlfaktor, sondern sorgt auch dafür, dass Schadstoffe in den Boden gewaschen werden. Mit auffällig gestalteten Mülleimern kannst du die „Litterer“ aus ihrer Gedankenlosigkeit reißen und zum Abfalleimer locken. Dieses sogenannte Littering drückt nicht nur auf den Wohlfühlfaktor, es kann bei giftigem Müll, wie beispielsweise Batterien oder Elektoschrott, sogar gefährlich werden.

Ran an die Problemzonen

 

Einige Orte sind besonders anfällig für Littering:

Littering

UMSETZUNG

 

Vorbereitung

 

[1] Geht ganz bewusst über das Schulgelände oder durch das Viertel: Wo wird Abfall besonders häufig liegen gelassen? Überlegt euch, an welchen Stellen Abfalleimer fehlen oder wo die bestehenden attraktiver gestaltet werden sollten.

 

[2] Thematisiert das Littering mit dem Hausmeister, der Direktorin oder mit der zuständigen Stelle und präsentiert eure Beobachtungen und Lösungsvorschläge. Vereinbart, wo ihr Abfalleimer verschönern könnt und wo zusätzlich welche aufgestellt werden. Welche Kosten können übernommen, welche Materialien bereitgestellt werden?

 

Los geht‘s

 

[3] Lasst die Ideen sprudeln: Wie kann man die Mülleimer zur Attraktion machen? Als Müllschlucker mit aufgerissenem Maul? Mit einem witzigen Spruch beschrieben? Oder kunstvoll bemalt und verziert? Fertigt am besten eine einfache Skizze an, die ihr den Verantwortlichen auf jeden Fall noch einmal vorlegen solltet. Denn die Verschönerung der Abfalleimer darf nicht zum Hindernis für deren Entleerung werden.

 

[4] Wenn ihr das Okay habt und alle Materialien beisammen sind: Reinigt den Abfalleimer von außen und raut seine Oberfläche mit Schleifpapier an, bevor ihr mit der Gestaltung anfangt. So halten die neuen Farben und Materialien besser.

 

ERWEITERUNG

 

Versucht auch, die verschiedenen Sorten der Abfalltrennung zu berücksichtigen. Und: Abfall landet vor allem in Ecken, die sowieso schon grau, trist und unansehnlich sind. Ihr könnt dem Littering auch entgegenwirken, indem ihr solche Ecken verschönert. Mit Pflanzen und Bewuchs, mit Farben und kleinen Kunstinstallationen werden Plätze, Höfe, Unterführungen und verlassene Orte zu schön, um zugemüllt zu werden. Natürlich immer in Absprache mit den zuständigen Stellen, wie zum Beispiel der Stadtverwaltung oder dem Grünflächenamt.


Illustrationen: Frau Gröschke von der Spree