Das sind die Gewinner*innen der Aqua Awards 2019

Tolle Einsendungen aus ganz Deutschland

Im Rahmen der Trashbusters-Aktionswochen von Mitte September bis Anfang Oktober fanden bundesweit zahlreiche Aktionen von Kinder- und Jugendgruppen statt. Allein bei den Gruppen, die sich für die Aqua Awards 2019 beworben haben, waren mehr als 1.200 junge Trashbusters aktiv.

 

Uns haben viele hervorragende Einsendungen erreicht und wir sind ganz begeistert, was die vielen Gruppen in ganz Deutschland im Rahmen des Wettbewerbs auf die Beine gestellt haben. Unsere Jury hat sich am Ende dafür entschieden, die folgenden fünf Einsendungen mit den Aqua Awards 2019 auszuzeichnen:

Sibylla-Merian-Gymnasium Meinersen

Das Sibylla-Merian-Gymnasium Meinersen hat gleich mit mehreren Trashbusters-Aktionen für großes Aufsehen gesorgt. In der AG „Plastikfrei – Wir sind dabei“ organisierten Schüler*innen mehrere Aufklärungsaktionen, die es sogar in die Zeitung und ins Fernsehen geschafft haben. So veranstalteten sie plastikfreie Frühstücke, in den über das Plastikproblem aufgeklärt wurde, sowie eine Beach-Clean-Up-Aktion in Heiligenhafen zusammen mit dem Kitesurf-Europameister Mario Rodwald. Des Weiteren organisierten sie eine Ausstellung, einen Flashmob, ein Plastikorchester, eine Plastik-Modenschau, eine Rollschuhchoreographie und vieles mehr. Zum krönenden Abschluss veranstaltete das Gymnasium eine „Anti-Plastikrevue“, in der nicht nur die eingeübten Aktionen erneut aufgeführt wurden, sondern auch mit dem gesammelten Müll die Straße blockiert wurde.


Medienwerkstatt AG der Grundschule Tennenbronn

…nur eine Tüte“. So heißt der Film, den die Medienwerkstatt AG der Grundschule Tennenbronn ins Leben gerufen hat. Der Film befasst sich mit dem Weg einer Plastiktüte aus dem Supermarkt und wie diese letztendlich im Wasser endet. Dabei haben sich die Schüler*innen nicht nur das Drehbuch selbst ausgedacht, sondern auch den Film selbst gedreht, geschnitten und sogar vertont.


NAJU Dresden

Nach der großen Elbwiesenreinigung beschloss die NAJU Dresden den gesammelten Müll künstlerisch in Szenen zu setzen. Dabei entstanden mehrere kreative Kunstwerke, die als TrashArt ausgestellt wurden und auch noch in den kommenden Jahren ausgestellt werden. Diese Müllkunst bestehen zu 100% aus dem gesammelten Elbwiesenmüll und zeigen wie erschreckend viel Abfall sich mittlerweile rund um die Elbe – und auch in der Elbe - befindet.


Plastik Crew Sylt

Die Plastik Crew Sylt  startete die Trashbusters-Aktionswoche mit großen Müllsammlungen am Nordseestrand. Das tatkräftige Anpacken wurde dabei in Form von Fotos festgehalten, die anschließend zusammengeschnitten wurden. Dazu komponierte die Plastik Crew einen eigenen Song, den sie mit den Bildern kombinierten. So entstand ein toller Film zu der gemeinsamen Müllsammelarbeit. 


Evangelische Kirchengemeinde Mühlen

Die Evangelische Kirchengemeinde Mühlen veranstaltete im Rahmen der Trashbusters-Aktionswochen unter anderem einen Trashbusters-Gottesdienst. Dabei wurde die Gemeinde über das Thema Müll aufgeklärt, die Konfirmand*innen berichteten über eine durchgeführte Müllsammelaktion und die Geschichte des Fischs Plastian wurde erzählt. Außerdem wurde ein selbstkomponierter „Müll-Rap“ aufgeführt. Ein richtiger Ohrwurm!